Kloster Vatopediou Berg Athos

Ungefaehr 3 Stunden von Karies entfernt liegt das Kloster Vatopediou. Auf dem Weg dorthin kommt man durch stille, grüne Täler, große, mit Kastanienbäumen, Wald- und Wiesenblumen durchwachsene Wälder. Der Weg schlängelt sich über Hügel und Bergrücken, durch Bäch und an Wegkreuzungen vorbei, die zu Einsiedlungen führen. Dieser Anblick erweckt eine fremde Sehnsucht, das Verlangen nach dem Unbekannten, eine schwer bestimmbare Traurigkeit. Ab und zu trifft man auf Vögel und Hasen oder hört das Scharren der Wildschweine. Nach dieser wunderbaren Wanderung erhebt sich das Kloster vor uns und nicht weit davon entfernt sieht man kleinere Gebäude und die Trümmer der alten Athoniada Schule.

Überlieferungen und Mythen wollen, daß das Kloster von Konstantin dem Großen erbaut, aber später zerstört wurde. Zu Ehren der Gottesmutter wurde es von Theodosius dem Großen weder erbaut, die seinen Sohn vor dem sicheren Ertrinken erretet hatte, in dem sie ihn in die Nähe eines Brombeerstrauches führte. Daher auch der Name Vato-paidion (= Brombeerstrauch – Kindes). Im Jahre 892 wurde das Kloster von Arabern zerstört und von den Brüdern Athanasios, Nikolaos und Antonios aus Adrianoupolis neu erbaut. Als im 12. Jahrhundert der Serbenkönig Simeon und sein Sohn Sabbas dort als Einsiedler lebten, bauten sie neue Komplexe an. Beim Einfall der Katalanen, Anfang des 14.Jahrhunderts, starben der Abt und 10 Mönche den Märtyrertod. Im Jahre 1546 übergab der König von Sizilien Alfonso dem Kloster eine Goldbulle in lateinischer Sprache, nach der Piraten, falls sie das Kloster überfallen würden, schwere Strafen zahlen mußten. Die Fürsten der Moldovlachai und Zar Theodoros Johannowitsch (1588) waren Förderer des Klosters.

Die Hauptkirche wurde im 11.Jahrhundert zu Ehren Maria Verkündigung erbaut. Die Fresken stammen aus dem 14.Jahrhundert, wurden aber im 18. Jahrhundert erneuert. Zum Kloster gehören noch weitere 28 Kirchen, von denen einige sehr schöne Ikonen haben.

GreekEnglish (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)Bulgarian (Български)Română (România)Russian (CIS)

Visitors Online

Wir haben 65 Gäste online
Finland inotur picma
escort eskisehir escort eryaman escort samsun escort bursa